Wir waren nun doch etwas unterwegs und durften in den letzten 2 Jahren 20 Länder bereisen. Wir trafen grossartige Menschen und trauten häufig kaum unseren Augen, weil uns die Landschaften dermassen begeisterten. Doch während all dieser Zeit, mussten wir uns auch immer wieder eingestehen, dass wir uns glücklich schätzen dürfen, in der Schweiz zu leben. Dinge die für Schweizer normal sind, sind in vielen Ländern purer Luxus und an manches können wir uns einfach nur schwer gewöhnen. Hier eine kleine Auflistung der Unterschiede, die uns während der Reise aufgefallen sind und vielleicht dem Einen oder Anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern:

  • Wir können ungefiltertes Wasser direkt von der Leitung trinken – wie einfach!
  • Die ewigen Preisdiskussionen wurden irgendwann mühsam und man hat immer das Gefühl, über den Tisch gezogen zu werden. Zudem würde ich ja gerne erleben, wie den ausländischen Touristen in der Schweiz der 6-fache Preis für die Attraktionen berechnet wird.
  • Am Flughafen in Ruhe ankommen. An vielen Orten wird man von den Taxifahrern beinahe überrannt.
  • Herumlaufen ohne die Hände auf den Wertsachen zu halten. Wir fühlen uns hier manchmal schon fast zu sicher…
  • Verkehrsmittel nutzen ohne Herzrasen. Wer bei uns wegen seinen Fahrkünsten mit einem Bein im Gefängnis steht, gilt in anderen Ländern eher als Verkehrshindernis.
  • Bei uns schreit kein Muezzin morgens um 5 Uhr vom Nachbardach.
  • Betrügerische Machenschaften halten sich bei uns in Grenzen. Was man während einer Reise alles mitbekommt, lässt einem die Haare zu Berge stehen. An Kreativität mangelt es den Gaunern auf jeden Fall nicht.
  • Pünktlichkeit! Wie anstrengend, wenn man immer im Wartemodus ist.
  • Zuverlässigkeit – wir halten uns grundsätzlich an Abmachungen.
  • Dass wir das jemals sagen werden, hätten wir nicht gedacht. Aber wir haben eine gute Bildung, die sogar jeder geniessen kann. Nicht selbstverständlich.
  • Die Kleider sind bei uns nach dem Waschgang unversehrt und sogar sauber.
  • Wo verdient man sonst noch min. CHF 20.- pro Stunde?
  • Wir haben Sicherheitsvorgaben, die meistens auch eingehalten werden.
  • Unsere Medikamente haben Beipackzettel.
  • Unser Gesundheitswesen bietet einen sehr hohen Standard.
  • Die Schweiz hat vom Sommer zum Winter grosse Temperaturunterschiede, jedoch sind wir gut ausgestattet mit Klimaanlagen und Heizungen und müssen im Winter nicht unter 5 Wolldecken schlafen, um keine Erfrierungen zu erleiden.
  • Wir haben vier verschiedene Jahreszeiten. Immer die gleichen äusseren Bedingungen werden irgendwann auch langweilig. 😉
  • Versicherungen: Wir sind wohl eher überversichert, aber trotzdem ist es ein gutes Gefühl, wenn man weiss, dass man im Notfall Hilfe bekommt.
  • Unsere Arbeitslosenquote ist sehr gering und die meisten Menschen können sich ein Leben mit Luxus leisten und kämpfen nicht ums Überleben.
  • Wir dürfen uns in der Schweiz und mehrheitlich sogar weltweit frei bewegen und unsere Meinung äussern. Wir sind ein freies Land, leider ist auch das nicht selbstverständlich.
  • Wir haben Gesetze und Regeln die respektiert werden. Korruption ist in vielen Teilen der Welt ein grosses Problem.

Im Alltag vergisst man manchmal die positiven Dinge im Leben. Wir jammern jedoch meist auf wirklich sehr hohem Niveau. Vielleicht entdeckt ja nun jemand eine positive Seite der Schweiz, über die er sich noch gar nie wirklich Gedanken gemacht hat. In diesem Sinne – EIN HOCH AUF DIE SCHWEIZ.